So manches lässt sich leichter tragen,
wenn wir den tief´ren Sinn der läst´gen Plagen;
mit Heiterkeit in uns erfragen.
(G.Z.)

 

Verhinderter Dichter

Ein Mensch, zur Arbeit wild entschlossen,
Ist durch den Umstand sehr verdrossen,
Daß ihm die Sonne seine Pflicht
Und Lust zum Fleißigsein zersticht.
Er sitzt und schwitzt und stöhnt und jammert,
Weil sich die Hitze an ihn klammert.
Von seinem Wunsch herbeigemolken;
Erscheinen alsbald dunkle Wolken,
Der Regen rauscht, die Traufen rinnen.
Jetzt, denkt der Mensch, kann ich beginnen!
Doch bleibt er tatenlos und sitzt,
Horcht, wie es donnert, schaut wies blitzt,
Und wartet, dumpf und hirnvernagelt,
Obs nicht am Ende gar noch hagelt.'
Doch rasch zerfällt das Wettertoben -
Der Mensch sitzt wieder: Siehe oben!

Eugen Roth

Die heit´re "Weisheit".


Sie können gerne mit Deep Links von Ihrer Web-Site auf einzelne inhaltliche Seiten verlinken.

zurück