4. Kontextanalyse


Trotz eindeutiger Abgrenzung eines Projektes gegenüber seinem Umfeld, kann es nicht isoliert von diesem betrachtet werden. Folglich geht es in der Kontextanalyse um die Einschätzung des Umfeldes des Projektes und welcher Einfluss aus dem Umfeld auf das Projekt zu erwarten ist.
Die Analyse des Projektkontextes (Zusammenhang in dem ein Projekt steht) bringt bereits am Beginn eines Vorhabens wertvolle Erkenntnisse und Informationen über Risikofaktoren im Umfeld aber auch Chancen und Potenziale für das Projekt.

Die Einflussfaktoren werden frühzeitig erkannt, können in der Planung und Strukturierung berücksichtigt werden und die Projektteammitglieder können bei ihrer Arbeit auf das Umfeld entsprechend eingehen.
· zeitlicher Kontext (Vorprojektphase, Nachprojektphase)
· sachlicher Kontext (die Bedeutung des Projektes für das Unternehmen, die Region, die Betroffenen)
· sozialer Kontext (die Wechselwirkung des Projektes mit seinem sozialen Umfeld)


Das Projekt - Ein System im System

Ein Projekt steht in einer permanenten Wechselbeziehung zu den Systemen aus dem Umfeld und auch diese stehen untereinander in einer mehr oder weniger starken Wechselbeziehung. Einzelbetriebliche Entscheidungen können eine Kettenreaktion an Aktivitäten bei anderen Unternehmen auslösen.

Maßnahmen, die im Rahmen eines Projektes realisiert werden, wirken auf das Umfeld, und Veränderungen im Umfeld können Neuausrichtungen im Projekt nach sich ziehen. Jedes Projekt ist als ein eigenes System zu verstehen, das wiederum in ein bereits bestehendes Gefüge von Systemen zu integrieren ist. Projekte gewinnen durch den andauernden Austausch und die Beteiligung mit den Personen aus den Systemumfeldern an Lebendigkeit.

4.1 Sozialer Kontext

Mit der sozialen Kontextanalyse wird analysiert, wer in welcher Beziehung zum Projekt steht, wie die einzelnen Akteure zueinander stehen.

Fragen zum sozialen Kontext

· Welche Entscheidungs-, Interessen-, Personengruppen oder wesentliche Einzelpersonen sind am Projekt beteiligt und/oder davon betroffen?
· Wie stehen diese zum Projekt? Wie stehen sie zueinander? Wieviel Distanz haben sie zum Projekt?
· Wer verfolgt welche Interessen, Ziele und hat welche Erwartungen?
· Gibt es Interessenkonflikte?
· Wer kann auf die Projektentwicklung maßgeblichen Einfluss ausüben?

4.2. Inhaltlicher Kontext

Die inhaltliche Kontextanalyse befasst sich mit der Frage, welche Bedeutung das Projekt für die Beteiligten hat.

Fragen zum inhaltlichen Kontext

· Welche Bedeutung hat das Projekt für das Team? Ist es ein Profilierungs- und Imageprojekt?
· Wie hoch ist der Anteil des Umsatzes dieses Projektes am Gesamtumsatz des Unternehmens?
· Gibt es bereits Projekte mit ähnlicher Zielsetzung, vergleichbaren inhaltlichen Ausrichtungen. Projekte auf deren inhaltlicher Vorarbeit aufgebaut werden kann.

last update 2013-05-25