Wie wirklich ist die Wirklichkeit

Die Ursachen für Konflikte liegen selten in der Persönlichkeit des einzelnen, sondern es handelt sich vorwiegend um das Sichtbarwerden von Unterschieden, das Auftreten von gegensätzlichen Meinungen und Interessen, die es auszuhandeln gilt. Konflikte sind das Aufeinandertreffen von verschiedenen Ansichten, Werten, Meinungen, Weltbildern und Interessen, die durch konkrete Aktionen ausgedrückt werden.

Diejenigen, die eine Ansicht vertreten, gehen oft von der Prämisse aus, es gäbe nur eine richtige Einschätzung des Sachverhaltes und sie selbst seien deren wahrhafte Repräsentanten. Im Konflikt gibt es daher mindestens zwei Parteien, die gegensätzliche Ansichten vertreten und jede dieser Parteien ist ihrerseits davon überzeugt, im Recht zu sein. Das heißt, in einer Konfliktsituation ist jede der Parteien nach ihrer eigenen Sicht der Dinge im Recht. Doch wie kommt es zu dieser unterschiedlichen Sicht der Realität?

Woher kommen die vielen Wirklichkeiten?

Die tägliche Informationsflut, die auf jeden einströmt, zwingt zur selektiven Wahrnehmung von Informationen. Jeder selektiert und nimmt durch seinen Wahrnehmungsfilter jene Informationen besser wahr, die er für die Gestaltung der täglichen Lebenssituation braucht. Gleichzeitig selektiert er auch danach, dass er seine Einstellungen und Verhaltensweisen bestätigt findet, denn das vermittelt dem einzelnen Sicherheit.

Da jeder anderen täglichen Anforderungen und Aufgaben gegenübersteht, nimmt jeder andere Informationen wahr und gewichtet diese unterschiedlich. Auf diese Weise wird eine persönliche Sicht von der Welt geschaffen. Diese ist und bleibt aber immer eine subjektive Sicht der Wirklichkeit, denn welche Informationen wie verarbeitet werden, hängt von den subjektiven Erfahrungen, Erlebnissen, Interessen und Fähigkeiten des einzelnen ab. Daher kann davon ausgegangen werden, dass sich jeder seine eigene Konstruktion der Wirklichkeit schafft. Je unterschiedlicher die Rahmenbedingungen sind, unter denen Mensch aufwachsen und leben, umso unterschiedlicher werden deren Einstellungen und Vorstellungen von richtig und falsch, sein.

Ein Handwerker, Kaufmann oder Wirt, ein Städter oder Landbewohner werden ein und dieselbe Information unterschiedlich wahrnehmen, gewichten, mit persönlichen Erfahrungen verknüpfen und neue Schlussfolgerungen ziehen. Sie entwickeln ihre unterschiedliche Sicht der Dinge, entwickeln unterschiedliche Meinungen und Ansichten, die aufeinanderprallen können.

 

Woher kommen die vielen Wirklichkeiten

 

publiziert in "Projekte auf kommunaler Ebene erfolgreich managen", Manz Verlag 1998
© DI Gisela Zechner - Training & Coaching

zurück